Programm Upgrade auf WinAlldat Net 2.0 ab 2016

Das Changelog der WinAlldat Net Software ist unter https://winalldatnet.ivdk.org/changelog.html verfügbar und alternativ im WinAlldat Net Programm Verzeichnis.




WinAlldat IVDK End of Life (EOL) - Laufzeit von 2000 - 2016


Produkt wird eingestellt und durch den Nachfolger WinAlldat Net 2.0 ersetzt


Programm Update 1.64c (04/2016)

DKG Testreihenupdate 04/2016 - Bitte beachten Sie die Begleitdokumentation zum DKG Testreihenupdate im PDF-Format. Die Informationen werden sowohl auf dem Desktop als auch im Winalldat IVDK Installations verzeichnis als PDF Dateien abgelegt.

Programm Update 1.64 (09/2015)

DKG Testreihenupdate 09/2015 - Bitte beachten Sie die Begleitdokumentation zum DKG Testreihenupdate im PDF-Format. Die Informationen werden sowohl auf dem Desktop als auch im Winalldat IVDK Installations verzeichnis als PDF Dateien abgelegt.

Änderungen in den Hilfedateien und Begleitdokumentation: neue Anschrift und Telefonnummern im IVDK ab dem 1.7.2015.

Programm Update 1.62 (01/2015)

DKG Testreihenupdate 01/2015 (1.62) - Bitte beachten Sie die Begleitdokumentation zum DKG Testreihenupdate im PDF-Format. Die Informationen werden sowohl auf dem Desktop als auch im Winalldat IVDK Installations verzeichnis als PDF Dateien abgelegt.

Kleinere Änderungen in der PDF Dokumentation (Anamnesebogen, Berufe) u. Diagnosen

Die Diagnose Nr. 36 „Pruritus sine materia“ ist nicht mehr gebräuchlich.         
Der Text dieser Diagnose wird gemäß der aktuellen Leitlinie sowohl auf dem Fragebogen als auch im WinAlldat/IVDK-Programm durch die Bezeichnung „Pruritus unbestimmter/unklarer Ätiologie“ ersetz


Programm Update 1.60 (12/2013)

DKG Testreihenupdate 01/2014 (1.60) - Bitte beachten Sie die Begleitdokumentation zum DKG Testreihenupdate im PDF-Format. Die Informationen werden sowohl auf dem Desktop als auch im WinAlldat IVDK Installations verzeichnis als PDF Dateien abgelegt.

Softwareverbesserungen

DKG Testreihen Update 01/2014, Anpassungen für MS Windows 8, Editor für patienteneigene Substanzen sowie ein neues autonomes Update-Programm "webupdate.exe" zum Download von kleineren WinAlldat IVDK Updates. Das Programm kann über die WinAlldat IVDK Programmgruppe, Verknüpfung "WinAlldat IVDK Web Update (Internet)" aufgerufen werden.
Das WinAlldat IVDK Hilfesystem wurde vollständig überarbeitet und erweitert sowie veraltete Inhalte wurden entfernt
Die Ausgabe ist nun im CHM, DOC, PDF, HTML, EPUB, MOBI  Format möglich - Umstellung auf ein neues Hilfe-Publishing System
Die Programmdokumentation wurde erneut konsolidiert und an die neuen IVDK Webseiten angepasst.  Die Webseiten-Umstellungen erforderten eine Korrektur der Windows-Hilfedateien, der Datei "Installationshinweise und Konfiguration" in der WinAlldat IVDK Programmgruppe.



Programm Update 1.58 (10/2011)

DKG Testreihenupdate 10/2011 (1.58) Bitte beachten Sie die Begleitdokumentation zum DKG Testreihenupdate im PDF-Format. Die Informationen werden sowohl auf dem Desktop als auch im WinAlldat IVDK Installations verzeichnis als PDF Dateien abgelegt.

Softwareverbesserungen

Die Programmdokumentation wurde überarbeitet und konsolidiert. Die neuen IVDK (CMS) und DKG Webseiten erforderten eine Korrektur der Windows-Hilfedatei, der Datei "Installationshinweise und Konfiguration" in der IVDK Programmgruppe sowie diverser anderer benutzerrelevanter Dokumentationen. Die Internet-Verknüpfungen der IVDK Programmgruppe zur IVDK-Software, zu den Videotutorials und anderen Downloads wurden aktualisiert.
Die Unterstützung der Microsoft Access basierten IVDK Programme für MS-Access 2007 und 2010 wurde erheblich verbessert. Es wurden IVDK-spezifische Ribbons entwickelt, welches die bisherige konventionelle Menü-Technologie (Commmand Bar) von MS-Access 2003/2000 ersetzen.

Programm Update 1.56 (09/2010)

DKG Testreihenupdate 09/2010 (1.56)

Bitte beachten Sie die Begleitdokumentation zum DKG Testreihenupdate im PDF-Format. Die Informationen werden sowohl auf dem Desktop als auch im WinAlldat IVDK Installations verzeichnis als PDF Dateien abgelegt.

Softwareverbesserungen

Das Programm "Datenübertragung, DKG Update, Statistiken" wurde an MS Office 2007/2010 angepasst sowie von redundantem Code bereinigt.

Winalldat View 1.12a

Auf dem IVDK Server steht ein Update der Software zum Download bereit. Es wurden kleinere Fehler behoben, um die Stabilität des Programms zu verbessern.


Programm Update 1.54 (11/2009)

DKG Testreihenupdate 11/2009 (1.54)

Im Programm Datenübertragung, DKG Update, Statistiken ist der neue Installationsort des Testreihenupdates nun voreingestellt, so dass nur noch die entsprechend Programmfunktion dort ausgeführt werden muss. Bitte beachten Sie auch die Begleitdokumentation im PDF-Format.

Softwareverbesserungen

Im Programm Datenübertragung, DKG Update, Statistiken(Winalldativdkrep.mdb) wurden alle Dialoge überarbeitet und vollständig auf die besser lesbare Schriftart Arial, Schriftgrösse 10 eingestellt.

Die Datei DataExportIvdk.zip wird nun aus Datenschutzgründen verschlüsselt und Über das neue Programm Winalldat View Basic kann nun die Anzahl der getesteten Fälle ermittelt werden.

Die 3 Exportdateien können über das hinzugefügte FTP Programm Exportdateien via FTP versenden in der WinAlldat IVDK Programmgruppe Weitere WinAlldat IVDK Programme direkt elektronisch versendet werden. 


Im rechten Fenster wählen Sie bitte ihre Klinik aus (z.B. d_musterklinik) und im linken Fenster wählen Sie bitte den Pfad zu den IVDK Exportdateien (z.B. d:\winalldativdk\DataExport) aus. Mit der Funktionstaste F5 (copy) den Inhalt des lokalen Ordners (ihrer Festplatte bzw. ihres Speichermediums) auswählen bzw. markieren und in den rechten Ordner (i.e. IVDK Server) übertragen. Bitte achten Sie auf die korrekte Einstellung des Ordners auf der rechten Seite (IVDK-Server).

Basis Dialog:

Auswählen des WinAlldat IVDK Datenexport Verzeichnisses (i.e. lokales Ausgangsverzeichnis einstellen)

Auswählen des WinAlldat IVDK Datenexport Verzeichnisses (i.e. IVDK Server Zielverzeichnis einstellen)

Die zu übertragenden 3 IVDK Exportdateien markieren

Mit der Schaltfläche "Copy" den Übertragunsprozess starten

Bestätigungsdialog:

Zielverzeichnis  prüfen: wurde das richtige Kliniksverzeichnis gewählt?

Mit der Schaltfläche "Copy" den Übertragunsprozess endgültig starten


Nicht alle Kliniknetzwerke erlauben den direkten Zugriff auf den IVDK Server; konsultieren Sie bitte ihren lokalen Administrator falls die Verbindung fehlschlägt.

Selbstverständlich können die Daten auch weiterhin per e-mail oder Diskette an den IVDK versendet werden.

Programmgruppenänderungen: Aus "Substanzbasierte Auswertungen" wird "Winalldat View Basic" (Winalldatviewbasic.mdb) und die IVDK Software enthält nun die freie FTP Clientsoftware WinSCP mit voreingestelltem IVDK FTP-Profil zur vereinfachten Datenübertragung an den IVDK. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Kliniksnetze den Einsatz dieser Software unterstützen (s. Screenshot weiter oben)

Wie üblich wurden weitere Korrekturen, Bugfixes und Programmcode-Optimierungen vorgenommen.


Programm Update 1.52.1 (08/2008)

Winalldatview Update 1.10 (auf IVDK Update CD 1.52.1)

Das Programm Winalldatview erlaubt eine flexible Suche und Generierung von Informationen in der lokalen IVDK Datenbank. Das Programm wurde in einigen Punkten optimiert und zuätzlich um eine neue Sektion Tutorial: erste Schritte zur Datenanalyse (Listenansicht) in der Windows-Onlinehilfe ergänzt

Darüberhinaus wurden einführende Video Tutorials zur Winalldatview Software auf der IVDK Update CD sowie im Internet zur Verfügung gestellt. Zum Abspielen der Video Tutorials ist eine Flashplayer Installation notwändig.

Link zu den IVDK Video Tutorialshttps:// video.ivdk.org

Änderungen Winalldat CD Manager

Die Aktualisierung von MS-Office 97 basierten Winalldat / IVDK Installationen wird nicht mehr unterstützt, so dass die Programmoption entfernt wurde. Bitte migrieren Sie auf eine MS-Office 2000, 2002, 2003 oder 2007 Installation.
Der CD Explorer enthält nun (stattdessen) die Option, einen schnellen und kompakten PDF Reader (Foxit-Reader) zu installieren, falls der Adobe Acrobat Reader nicht vorinstalliert sein sollte. PDF und CHM-Dateien sind ab Version 1.52 die Standardformate hinsichtlich IVDK Programmdokumentation.

Beachten Sie den schnellen Zugriff auf die Inhaltlichen Änderungen des aktuellen Winalldat Updates in Form einer PDF-Datei (Autor: J. Geier) und auf die neuen Videotutorials und Lernvideos im Flash/HTML Format (Autorenteam: M. Neudecker, R. Arnold)

DKG Testreihenupdate 01/2008 (1.52) und DKG Testreihenupdate 07/2008 (1.52.1)

Im Programm Datenübertragung, DKG Update, Statistiken ist der neue Installationsort des Testreihenupdates nun voreingestellt, so dass nur noch die entsprechend Programmfunktion dort ausgeführt werden muss. Bitte beachten Sie auch die Begleitdokumentation im PDF-Format auf der IVDK Update CD.

Softwareverbesserungen und Bugfixes

Im Bereich der Katalogtabellen wurden neue Lokalisationen und neue Berufe wie etwa der Mechatroniker aufgenommen. Die hinzugefügten Lokalisationen können Sie dem neuen, modifizierten IVDK Anamnese-Fragebogen entnehmen. Die neuen Berufelisten sind Bestandeil der Programmgruppe Anamnesebogen und andere Dokumente; dort finden Sie eine Verknüpfung zur PDF Datei IVDK Berufe numerisch - PDF oder alternativ IVDK Berufe alphabetisch - PDF

Das Winalldat / IVDK Hauptprogramm passt nun die Schriftgrösse automatisch an. In Abhängigkeit von der physikalischen Bildschirmauflösung wird nun die Schriftgrösse Arial 8, 9, 10 oder 11 automatisch voreingestellt. Die bisherige manuelle Anpassung entfällt.

Wie üblich wurden weitere Korrekturen, Bugfixes und Programmcode-Optimierungen (Programmcodebereinigung) vorgenommen.


Programm Update 1.50 (07/2007)

Winalldatview Update 1.08 (auf IVDK Update CD 1.50)

Das Programm Winalldatview erlaubt eine flexible Suche und Generierung von Informationen in der lokalen IVDK Datenbank. Abfragen und Sichten (views) können unter einem Namen in einer Liste abgespeichert und später erneut abgerufen werden. Das Programm steht IVDK Kliniken zur Verfügung, die mit einer Office Version 2000 und höher arbeiten. Das neue Programm enthält Listen und Statistiken die bisher im Programm Datenübertragung, DKG Update, Statistiken angesiedelt waren. Daher ist eine Installation von Winalldatview sehr zu empfehlen.

Winalldat CD Manager 1.03

Seit der Version 1.48 können die Installations- und Updateaufgaben über das neue CD Verwaltungsprogramm "WinalldatCDMan.exe" erfolgen. Der IVDK CD-Explorer erlaubt den schnellen Zugriff auf die Updates und die Dokumentation.

DKG Testreihenupdate 09/2007

Das bisher auf Diskette ausgelieferte DKG Testreihenupdate wird nun mit der IVDK Update CD in das lokale Installationsverzeichnis kopiert. Im Programm Datenübertragung, DKG Update, Statistiken ist der neue Installationsort des Testreihenupdates nun voreingestellt, so dass nur noch die entsprechend Programmfunktion dort ausgeführt werden muss. Bitte beachten Sie auch die Begleitdokumentation im PDF-Format auf der IVDK Update CD.

Softwareverbesserungen und Bugfixes

Neue Benutzeroberfläche(GUI) für die internen Berichte und Listen im Programm Datenübertragung, DKG Update, Statistiken,Verlagerung von Listen in das neue externe Programm Winalldatview, neues Verpackungs- und Setup-Programm.
Anpassung der IVDK Software an Microsoft Office 2007, Verbesserungen (GUI) im Hauptprogramm: unterschiedlich eingefärbte Tabellenzeilen, Maximieren des Übersichtsfensters, neuer Kommandozeilenparameter "/nodatecheck" usw. Wie üblich wurden weitere Korrekturen, Bugfixes und Programmcode-Optimierungen (Programmcodebereinigung) vorgenommen.




Programm Update 1.48 (04/2007)

Winalldatview Update 1.07 (auf IVDK Update CD 1.48)

Das Programm Winalldatview erlaubt eine flexible Suche und Generierung von Informationen in der lokalen IVDK Datenbank. Abfragen und Sichten (views) können unter einem Namen in einer Liste abgespeichert und später erneut abgerufen werden. Das Programm steht IVDK Kliniken zur Verfügung, die mit einer Office Version 2000 und höher arbeiten. 

Relevanzerweiterung (ESSCA-System)

Das Programm RelevanceSelection erlaubt eine erweiterte Relevanzbewertung unter Berücksichtigung eines hierarchischen (baumartig verzweigten) Relevanzschlüssels. Das Programm wird separat zum Winalldat Programm aufgerufen und dient als zusätzliche, optionale Auswahlhilfe.
Die erweiterte, hierarchische Relevanzbewertung wird über die Winalldat / IVDK Programmgruppe gestartet. Nach einem Doppelklick auf die gewüschte Relevanz in der Baumauswahlansicht, wird der Relevanztext zzgl. 5-stelligem Relevanzschlüssel mit der Tastenkombination "Strg-V" in das Klartextfeld der Relevanzbeschreibung eingetragen. Bitte beachten Sie das ausser dieser neuen Relevanzbewertung weiterhin wie gewohnt eine Relevanzbeschreibung (z.B. Vorkommen eines Allergens in einem Produkt) vornehmen können. Eine neue Zeile in der Relevanzbeschreibung erhalten Sie mit der Tastenkombination "Strg-Eingabetaste", dadurch können die neuen Relevanzen sowie die Relevanzbeschreibung im Klartextfeld angeordnet bzw. formatiert werden. Diese Formatierung wird beim Ausdruck im Befundprotokoll übernommen.

Download-Adresse: https://https://winalldat.ivdk.org/

Frei zugängliche wissenschaftliche und technische Informationen rund um den IVDK z.B. DKG-Update, Hilfedateien zur Software, aktuelle Informationen sowie kleinere Software-Updates (z.B. Winalldatview). Auf Anfrage kann auch die komplette IVDK Installations- bzw. Update CD heruntergeladen werden.

Softwareverbesserungen und Bugfixes

Im Programm Datenübertragung, DKG Update, Statistiken wurden der Testreihen-Update Dialog in wesentlichen Punkten übersichtlicher konzipiert, sowie eine neue Auswahl zur Einstellung des Datenträgers bzw. Ordners hinzugefügt
Das Layout des IVDK Fragebogens wurde im Bereich der Diagnosen neu gestaltet, um die Lesbarkeit und Zuordnung der Felder zu verbessern.

Korrekturen, Bugfixes und Optimierungen wurden vorgenommen. So stehen z.B. zwei neue Vehikel "MAN" = Mandelöl und "CPP" = Citrat-Phophat-Puffer sowie eine neue Relevanzauswahl "R" = "Relevanz durch pos. ROAT nachgewiesen" zur Verfügung. Der Algorithmus zum Erkennen und Formatieren der Diskette für die Datenübertragung wurde verbessert und der Code optimiert.


Programm Update 1.46 (07/2006)

Neues Programm: Winalldatview

Das Programm Winalldatview in der Version 1.0 erlaubt eine flexible Suche und Generierung von Informationen in der lokalen IVDK Datenbank. Abfragen und Sichten (views) können unter einem Namen in einer Liste abgespeichert und später erneut abgerufen werden. Das Programm steht allerdings nur IVDK Kliniken zur Verfügung, die mit einer Office Version 2000 und höher arbeiten. 

Softwareverbesserungen und Bugfixes

Im Programm Datenübertragung, DKG-Update, Statistiken wurden der Testreihen-Formulargenerator in wesentlichen Punkten übersichtlicher konzipiert, sowie eine neue Hilfedatei im Windows CHM Format hinzugefügt.
In die Menüleiste wurden 3 neue Listen integriert, u.a. ausführliche DKG- und Kliniktestreihen zzgl. aller Testsubstanzen sowie eine Übersicht der aktiven Testreihen in tabellarischer Kurzform.

Kleine Korrekturen und Bugfixes wurden vorgenommen. So werden z.B. die Dateien "config.sys" und "autoexec.bat" nicht mehr an den IVDK durch die Datenübertragung übermittelt, da diese Dateien unter Windows-2000 und Windows-XP bedeutungslos geworden sind.


Programm Update 1.44 (12/2005)

Veränderte Programmstrukur

Das Programm Datenbankpflege und Backup in der Programmgruppe WinAlldat IVDK wurde auf Grund neuer Funktionen in Datenbankpflege, Backup, Verschlüsselung umbenannt.

Die optimierten Funktionen Testreihen deaktivieren, Testsubstanzsuche und Verschlüsselung stammen aus anderen WinAlldat IVDK Programmteilen und stehen nun in diversen Sprachen (Englisch, Deutsch,Polnisch, Ital. etc.) zur Verfügung.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenbankpflege, Backup, Verschlüsselung

Der Programmeintrag Blockmanagement Werkzeuge und das dazugehörige Programm wurden entfernt, da die Funktionen in andere Programme verlagert wurden (s.o. Programmbündelung)

Softwareverbesserungen und Bugfixes

Die Verschlüsselung arbeitet nun wesentlich schneller ( ~Faktor 10) schneller als in der vorherigen Fassung, so dass auch grosse Datenbanken im Netz ohne Wartezeiten bearbeitet werden können.
Für die Speicherung der Password-Phrase ist ein mobiler und beschreibbarer Datenträger (z.B. Diskette, USB-Stick, ZIP-Disk etc.) erforderlich.

Das erweiterte Installations- bzw. Setup Programm unterscheidet nun eine Metallimplantat-Version (DKG-Studie seit 1.7.2005) und eine Standardversion der WinAlldat IVDK Version. Dabei werden je nach Studienzugehörigkeit 4 unterschiedliche Anamnesebögen installiert.

Probleme bei der Eingabe des Zeitpunktes bei einer Spätablesung und bei der Darstellung von Tabellen (Merken der Spaltenbreiten) wurden korrigiert

Programm Update 1.42 (07/2005)

Dieses Update umfasste Anpassungen der WinAlldat IVDK Software an die Metallimplantatstudie der DKG und wurde nur einigen IVDK Kliniken zugesendet.


Programm Update 1.40 (12/2004)

Neues Hilfesystem basierend auf dem HTML-Help Workshop© von Microsoft

Die WinAlldat IVDK Hilfe wurde grundlegend neu strukturiert und in vielen Punkten aktualisiert und erweitert. Die Hilfe umfasst alle IVDK relevanten Softwareprodukte und kann von allen Programmen aktiviert werden.

Softwareverbesserungen und Bugfixes

Die Version 1.40 enthält eine Reihe von Detailänderungen und Fehlerkorrekturen, (z.B. die Relevanzeingabe bei Mehrfachtestungen von identischen Testsubstanzen mit unterschiedlichen Reaktionen war nicht möglich) um die Leistungsfähigkeit der Software zu verbessern.
Die WinAlldat IVDK Software wurde nach erfolgreichen Testinstallatioen für MS-Office XP bzw. Office 2002 freigegeben.




Programm Update 1.30 (12/2003) und 1.32 (6/2004)

Neues Programm Testreihen deaktivieren und reparieren:

oÜber die WinAlldat IVDK Programmgruppe ist nun dieses Programm verfügbar. Wie der Titel bereits aussagt, können mit den neuen Funktionen nicht mehr benötigte Kliniktestreihen (Nr. 400-899) deaktiviert werden, d.h. sie können im Hauptprogramm nicht mehr verwendet werden, stehen aber selbstverständlich für historische und statistische Zwecke nach wie vor zur Verfügung. Zusätzlich können mit einer weiteren Funktion mögliche Testreihenduplikate angezeigt und dann korrigiert werden. Von einer Kliniktestreihe, z.B. Blocknummer 401,. darf es immer nur 1 Exemplar geben. IVDK Kliniken mit solch inkonsistenten Testreihen sollten diese Funktion auf jeden Fall anwenden und die Duplikate mit Hilfe des Programms beseitigen. Wer eine Übersicht über die aktuellen DKG Testreihen benötigt, kann mit Hilfe der Funktion Vollständige Liste aller aktuellen DKG Blöcke diese Liste erstellen und ausdrucken.

Klartext Dialog: Die Eingabe von Text bzw. Kommentaren etc. ist nun unbegrenzt möglich, sollte aber aus Speicherplatzgründen eine halbe DIN-A4 Seite nicht überschreiten.

Neue Zusatzfrage in der Anamnese: (s. IVDK Fragebogen)

4.6. Besondere Verursachung des Ekzems: in WinAlldat IVDK unter Anamnese Zusatzfragen

odurch orale Allergenexposition

odurch inhalative Allergenexposition

oentfällt

Erweiterung der Kontakstoffkategorieren um 15 Einträge: (s. IVDK Fragebogen)


Programm Update 1.28 (12/2002)

Änderungen:

oDie Datenübertragung kann nun erst durchgeführt werden, falls keine fehlerhaften Datumswerte der zu übertragenden Daten gefunden werden!
Der Datumskontrollbericht wird automatisch vor jeder Datenübertragung gestartet. Dieser Kontrollbericht kann aber auch manuell aus dem Menü des Programms Datenübertragung, DKG Update, Statistiken -> IVDK Dienstprogramme -> Qualitätskontrollen aufgerufen werden, um so die Datenqualität regelmäßig zu überprüfen. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Kontrollbericht, um die Daten mit Hilfe des WinAlldat IVDK Programms zu korrigieren.
Ein weiterer Kontrollbericht mit unvollständig dokumentierten Fällen (IVDK Qualitätskontrolle) ist nun verfügbar. Wichtige Daten des IVDK Fragebogens werden überprüft. Die Korrektur erfolgt wie üblich mit dem WinAlldat Programm.
Vor dem Ausführen der Datenübertragung wird auf diesen Prüfbericht ebenfalls hingewiesen.

oDiverse Fehler wurden beseitigt; z.B. die Dublettenkontrolle bei der Eingabe von Patienten wurde korrigiert. Die Patientenauswahlliste enthielt einen Fehler, so dass gelegentlich nicht alle Fälle angezeigt wurden.

oNeuer Dialog: Die Eingabe von Ablesebemerkungen wurde durch die Einführung eines neuen Dialoges verbessert

oLokale Statistiken und die Datenübertragung wurden verbessert und korrigiert. Insbesondere Statistik Nr. 3 wurde optimiert und ist nun für alle Testarten freigegeben.


Programm Update 1.2 (12/2001)

Neues ROAT-Zusatzmodul:

oDieses neue Programm erweitert das WinAlldat /IVDK Programm um eine zusätzliche ROAT spezifische Anamnese und umfangreiche Dokumentation der ROAT Testergebnisse gemäß 26. DKG Sitzung. Die Bedienung und Steuerung der Software (z.B. Patientenauswahl) ist mit der Bedienung des in vielen Kliniken eingesetzten BK-Zusatzmoduls identisch.

Änderungen:

oDie Datenübertragung kann nun erst durchgeführt werden, falls keine fehlerhaften Datumswerte der zu übertragenden Daten gefunden werden!
Der Datumskontrollbericht wird automatisch vor jeder Datenübertragung gestartet. Dieser Kontrollbericht kann aber auch manuell aus dem Menü des Programmes Datenübertragung, DKG Update, Statistiken -> IVDK-Dienstprogramme; ->Kontrollbericht; aufgerufen werden, um so die Datenqualität regelmässig zu überprüfen. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Kontrollbericht, um die Daten mit Hilfe des WinAlldat IVDK Programmes zu korrigieren.

oEin neues Logo wird beim Starten und bei längeren Hintergrundaktivitäten des Programms angezeigt.

oKleinere, unkritische Fehler beim Ausdrucken, beim Anlegen von Testblöcken und bei der Anzeige der Patientenauswahl im Hauptdialog wurden beseitigt.

oLokale Statistiken und die Datenübertragung wurden verbessert und korrigiert.


Programm Update 1.1 (07/2001)

Neue Funktion Textexport von Testergebnissen:

oAn verschiedenen Stellen im WinAlldat IVDK Haupt-Programm können nun Daten in eine Textdatei exportiert werden. Die Einstellungen zur Textexportfunktion finden Sie im Hauptprogramm unter Extras, Optionen, Sonstige Optionen .

oSie können nun im Hauptdialog zwischen Druckausgabe und Textdatei wählen. Für die Möglichkeit Textdatei stehen aber nur das Testprotokoll und Befundprotokoll zur Verfügung.

oUnter Dienstprogramme, Testblockverwaltung (Editor zur Verwaltung der Testblöcke) kann jeder angezeigte Block als Textdatei exportiert werden.

oVorteil dieser neuen Funktion: Bei Bedarf kann z.B. das Testprotokoll in ein Gutachten (Winword etc.) direkt als Textdatei importiert und so mit anderen Dokumenten gemischt werden (Anforderung aus der Univ.-Hautklinik Homburg).

Änderungen:

oDie WinAlldat/ IVDK Onlinehilfe wurde überarbeitet und erweitert.

oInterne Programmverbesserungen und Fehlerkorrekturen (u.a. Berufsauswahl und Datenübertragung).

oLokale Statistiken wurden verbessert und ergänzt, z.B. Neuaufnahme der Statistik Nr. 18 (Charite), Erweiterung der Statistiken 3 und 14 (Dortmund)

oEine Option zur Änderung der Sortierreihenfolge in Bezug auf den Testplan finden Sie nun im Hauptprogramm unter Extras, Optionen, Sonstige Optionen , Spezielle Sortierung der Testblöcke.

Neue Funktion im Programm Datenübertragung, DKG Update, Statistiken:

oIn der oberen Menüleiste finden Sie nun unter IVDK-Dienstprogramme den Eintrag Testsubstanzsuche Diese Hilfsfunktion für die Anlage/Änderung neuer Testreihen zeigt Ihnen nach der Eingabe eines Allergens/Testsubstanz das Vorkommen dieser Substanzen in vorhandenen Testreihen an.